Sad news...



- English below -

Cologne Popfest findet statt - aber nicht jetzt!
Die Philosophie unseres Popfests ist ganz einfach: wir laden uns Lieblingsbands ein und feiern mit Indiepop-Kids zwei Tage lang Bands und Musik. Dass das hier vorher gefehlt hat, merkt man daran, dass wir bisher jedes Popfest ausverkauft haben und Besucher aus aller Welt haben.
Ein Popfest nach unseren Vorstellungen kann dieses Frühjahr nicht stattfinden. Unsere Bands und unsere Gäste aus anderen Ländern laufen Gefahr, in Köln zu stranden oder in Quarantäne zu kommen. Auch wenn kleinere Veranstaltungen noch nicht von Verboten betroffen sind, rechnen wir damit, dass sich dies schnell ändern wird.
Wir haben daher mit unseren Bands, mit denen wir wegen des Corona Ausbruchs eh im Kontakt standen, entschieden, das Popfest auf den Herbst zu verschieben. Es gibt noch keinen konkreten Termin, es gibt aber schon sehr konkrete Terminvorschläge. Dabei ist es natürlich unser Ziel, alle acht Bands auch beim neuen Termin dabei zu haben! Die Metal-Band aus Norddeutschland, die sich vor zwei Jahren beworben hatte, wird also auch dann leider nicht zum Zug kommen.
Wir acht Popfest-Macher sind ja genauso Musiknerds wie Ihr. Wir haben schon zu oft selbst Veranstaltungen abgesagt bekommen, vor Clubs in Berlin gestanden, um zu erfahren, dass die Band, wegen der wir da sind, nicht auftritt, Züge und Flüge verfallen lassen, weil knappe Absagen kamen. Uns tut unendlich leid, dass wir Euch jetzt den gleichen Ärger bereiten! Vielleicht hilft die gute Woche Vorlauf ein wenig, Dinge noch stornieren zu können!
Auf der anderen Seite erreichen uns massenhaft Absagen von Gästen, die sich aufs Popfest und unsere Bands seit Monaten freuen und aus verschiedenen Gründen (Krankheit, Angst in Deutschland zu stranden, Urlaubsverbot durch den Arbeitgeber...) nicht kommen können. Unabhängig davon können wir nicht sagen, dass überhaupt eine Band kommende Woche noch nach Köln anreisen können wird.
Wir möchten noch etwas anderes ansprechen. Es ist verdammt schwer, unter normalen Umständen ein Festival als Einzelkämpfer ohne Vorkenntnisse zu organisieren. In der Krise darüber entscheiden zu müssen, wie wir uns als Veranstalter zu verhalten haben, ist knifflig. Aber wir fühlen uns nicht allein, weil unsere Bands nicht nur musikalisch wundervoll sind und auch von Euch schon so viele unterstützende Nachrichten kamen.
Wir machen das Popfest dann im Herbst, ok? Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, das Lineup hoffentlich auch!



Cologne Popfest will take place - but not now!
The philosophy of our Popfest is very simple: we invite our favourite bands and celebrate them and their music with other indie pop kids. There was no such indie pop festival in Cologne before so all our previous Popfests sold out quickly and attracted guests from all over the world.
A Popfest like this cannot take place next weekend. The Corona outbreak leads to all kinds of risks, mainly in our case the risk of bands and guests not being able to come to Cologne, the risk of being put in quarantine after returning home or even stranding in Cologne. Even if smaller events are not yet banned, we expect this to change quickly.
So we decided with our bands to postpone the Popfest until autumn. There is no specific date yet, but there are already very specific suggestions. Our goal is to have all eight bands at our autumn Popfest! The metal band from northern Germany, which had applied two years ago, won't get an invitation, sorry!
We (eight) Popfest makers are music nerds just like you. We experienced last minute cancellations often enough. We stood in front of venues in Berlin to find out that the band we are looking forward to see, wasn't performing, and that train and flight tickets were lost because of a tight cancellation. We are extremely sorry that we are causing you the same trouble now! That's why we postpone now and hope there will be a chance for you to cancel travel arrangements.
Many guests who were looking forward to come to Cologne Popfest for months to see our bands told us they had to cancel for various reasons (illness, fear of stranding in Germany, vacation ban by the employer...). In addition, we can't guarantee that any band will be able to travel to Cologne next week.
We want to address something else. Under normal circumstances, organizing a festival as a lone wolf without prior knowledge is damn hard but much fun. In a crisis like this deciding how to act as an organizer is something extremely complicated. But we don't feel alone because our bands are not only wonderful musicians but also amazing people and we received so many supporting messages from you!
We'll have the Popfest in autumn, ok? The tickets remain valid, we are working hard to make sure to have the same lineup (including Pale Lights!).