The Lodger (Leeds, UK)




- English below -

Der Guardian hat The Lodger einmal als bittere Version der Housemartins bezeichnet, andere Bands, die als Vergleiche herangezogen werden, sind weitere übliche Verdächtige, die Go-Betweens, Orange Juice oder The Smiths. Neben der Melodieverliebtheit und den schlauen Texten verband The Lodger mit diesen Bands auch der Vorruhestand. Der ist zumindest für den Auftritt beim Cologne Popfest beendet!
Auf Dance to the Radio aus Leeds erschien 2005 "Many Thanks For Your Honest Opinion", die erste Single des Trios. 2007, 2008 und 2010 folgten drei LPs u.a. auf Slumberland und dem deutschen Label Noisedeluxe. Die Nordengländer um Sänger Ben Siddall beherrschen eine Kunst meisterlich, sie erschaffen Ohrwürmer. Einmal gehört, summt das Hirn einem den ganzen Tag das wundervolle Many Thanks... oder eine der vielen anderen Indiepop-Perlen vor (bitte unten ausprobieren).
Der Auftritt in Köln wird der zweite Besuch hier sein, nachdem The Lodger 2008 die Long Blondes supportet hatten. Außer einer Unterbrechung für ein Konzert in Madrid stand die Band zuletzt 2010 auf der Bühne. Wir sind sehr glücklich, dass sie auch für uns eine Konzertpausen-Pause einlegen!

The Guardian described The Lodger with "imagine a more bitter and twisted Housemartins" in an article about the Leeds music scene in 2005. Critics compared the Northerners to the usual suspects - bands like The Smiths, The Go-Betweens or Orange Juice - they share clever lyrics and irresistable melodies - and they shared an early retirement. The Lodger played their last show - besides a one time comeback in Madrid - in 2010.
Everything started with a first single on Dance To The Radio. "Many Thanks For Your Honest Opinion" was released in 2005. Three full length albums followed in 2007, 2008 and 2010 (on Slumberland Records), all packed with indie pop jewels.
The show at Cologne Popfest will be the second one in Cologne after The Lodger supported The Long Blondes in 2008 just around the corner at Luxor.



facebook // bandcamp